Orgeln und Glocken im Bistum Mainz

In den kirchlichen Gebäuden des Bistums Mainz befinden sich über 400 Orgeln und ca. 1.500 Glocken von unterschiedlichem Alter und verschiedener Herkunft. Dieser hohe und wertvolle Bestand bedarf einer systematischen und kontinuierlichen Betreuung und Pflege. In der Abteilung Orgeln und Glocken - eine Unterabteilung des Dezernats IX "Bau- und Kunstwesen" - sind sämtliche verfügbaren aktuellen Unterlagen zu den vorhandenen Orgeln und Glocken im Bistum Mainz zentral aufbewahrt (historisches Aktenmaterial befindet sich im Diözesanarchiv). Von 2000-2003 wurde dieser Bestand erfasst und eine Orgel- und Glockendatenbank angelegt, die einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Daten ermöglicht (Orgelbauer, Baujahr, Disposition, Glockengießer, Gussjahr, Tonanalyse usw.). Diese Daten, die kontinuierlich aktualisiert werden, stehen den Mitarbeitern verschiedener Dezernate im Bischöflichen Ordinariat zur Verfügung.
Die Abteilung Orgeln und Glocken ist erster Ansprechpartner für die Kirchengemeinden im Bistum Mainz bei allen Orgelbau- und Glockenmaßnahmen (Adresse und Kontakt siehe rechts). Von dieser Stelle wird ein Orgel- oder Glockensachverständiger bestimmt und zu einem Ortstermin in die Gemeinde entsandt.

Aufgabe der Orgel- und Glockensachverständigen:

Die im Bistum Mainz freiberuflich auf Honorarbasis tätigen Orgel- und Glockensachverständigen beraten in Zusammenarbeit mit der Bauabteilung und der kirchlichen Denkmalpflege des Bischöflichen Ordinariats die Kirchengemeinden bei allen aktuellen Orgel- und Glockenmaßnahmen.
Bei historischen Orgeln besteht zudem eine Zusammenarbeit mit den für die Denkmalpflege zuständigen Orgelsachverständigen der Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.
Sie begutachten bei Neubauten, Reparaturen, Restaurierungen, Um- oder Ausbauten die vorhandene Orgel bzw. Glocken, Glockenstuhl, Armaturen usw. Sie erstellen ein Gutachten, das alle notwendigen Angaben über den Zustand der Orgel/Glocken (Geschichte, Orgelbauer / Glockengießer, Baujahr / Gussjahr, aktueller Bestand usw.) enthält. Sie helfen beim Einholen und Auswerten von Kostenvoranschlägen, prüfen in der Werkstatt und in der Kirche die laufenden Arbeiten und verfassen zum Schluss der Baumaßnahme, die sich über mehrere Jahre erstrecken kann, die erforderliche Abnahmeempfehlung.

Die Abteilung "Orgeln und Glocken"

Adresse:

Adolf-Kolping-Straße 10
55116 Mainz
Tel.: 06131/253898
Fax: 06131/2537898
E-Mail: orgelnundglocken@bistum-mainz.de

Leitung:

Diözesankirchenmusikdirektor
Thomas Drescher

Mitarbeiter: Dr. Achim Seip
(Teilzeit Mi, Do, Fr)

 

Orgelsachverständige:

Gregor Knop
Dr. Achim Seip
Krystian Skoczowski
Dr. Manfred Wittelsberger

Glockensachverständige:

Markus Nachtigall
Daniel Orth
Günter Schneider